ENGLISH PLAYSCHOOL

Die English Playschool wurde 1992 mit 13 Kindern in zwei Anfängerkursen von Pamela Thomann und Sheila Tuttas gegründet und geleitet. Seit der Übernahme durch Julie Hayes-Braun und Margaret Weinbrenner im Jahr 2007, bietet English Playschool Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren weiterhin Englischunterricht in spielerischer Atmosphäre. Mittlerweile finden dreimal jährlich 24 Kurse mit über 200 Kindern statt - viele auf Anregung und Empfehlung ihrer Spiel- und Klassenkameraden.

UNSERE ARBEITSWEISE

Alle unsere Kursleiterinnen sind mit der Muttersprache Englisch aufgewachsen. Wir arbeiten im Unterricht in kleinen Gruppen mit maximal 10 Kindern, um diese individuell fördern zu können. Zu unseren Lehrmaterialien gehören Bilder, Vorlesebücher, Lernspiele und Sing- und Sprechkassetten, die wir größtenteils aus England und Amerika einführen.

Der Unterricht erfolgt bis Ende des 1. Schuljahres rein mündlich. Ab dem 2. Schuljahr werden erste Lese- und Schreibversuche angeboten.

EINE FRÜHE BEGEGNUNG

Eine frühe Begegnung mit Fremdsprachen hat den Vorteil, dass Kinder dieser Altersstufe ein ausgeprägtes Imitationsvermögen haben und sich Aussprache und Sprechrhythmus leicht aneignen können. Sie sind für Neues offen, wodurch spätere Hemmungen und Ängste im Fremdsprachenunterricht reduziert werden. Mitteilungs- und Kontaktfähigkeit werden gefördert. Die Kinder lernen anhand von Situationen und nicht nach vorgeschriebenen Lehrplänen.

WARUM GERADE ENGLISCH?

Für das erste Kennenlernen einer Fremdsprache eignen sich viele Sprachen, der frühe Erwerb von Englischkenntnissen ist in unserer heutigen Zeit jedoch von großem Nutzen. Diese Weltsprache ist fester Bestandteil unserer Kultur und somit auch im Alltag der Kinder (Sport, Technik, Werbung, Lebensmittel, Tourismus, Fernsehen usw.) anzutreffen.